NAJU Otterwisch
Neue Ortsgruppe im Landkreis Leipzig gegründet

storcheneier

Mitte Juni waren wir gemeinsam mit 20 Kindern, 10 Eltern und 2 Hunden pünktlich zur Beringung der ansässigen Störche unterwegs, um spielerisch mehr über die Schreitvögel zu erfahren. Wir bauten Storchenhorste und hegten unsere selbst gebastelten Storcheneier. Das Wärmen dieser war dank der hohen Temperaturen nicht schwer und so kamen weitere Spielideen zum Einsatz, wie NAJU- Ortsgruppenleiterin Sabine Waschulewski berichtet: „Das Ausmessen der Kinder erfolgte, um eine Vorstellung von der Größe der Störche und ihrer Flügelspannweite zu bekommen. Unsere "Storcheneier" waren mit warmem Wasser gefüllte Luftballons. Eines hatten wir ungeschützt liegen lassen, ein zweites mit Laub und Gras zugedeckt und die letzten wurden von den "Storcheneltern" gewärmt. Allerdings war es so warm, dass auch die ungeschützten Eier nicht wirklich abgekühlt sind.“

Bereits Ende Februar traf sich die fleißige Ortsgruppe um gemeinsam mit einem Ornithologen Nistkästen im Buchenholz zu reparieren und einen Amphibienzaun für den Ort zu bauen, wobei die Kinder und Jugendlichen abends die Kröten zum Teich getragen haben, um den Zaun zu testen. 


NAJU OtterwischNeue Ortsgruppe im Landkreis Leipzig gegründet

Gründung

Die NABU-Mitglieder Sabine Waschulewski und Kathi Held starteten am 13. April die erste Aktion der frisch gegründeten NAJU Otterwisch: "Mit den Kindern legten wir eine Schmetterlingswiese in unserem Ort an. Die Fläche haben wir vorher vorbereitet und dann gemeinsam die Wildblumensamen gesäht, festgewalzt und angegossen. Wir hatten viel Freude und sind nun gespannt, wie es wächst und bald für die Bienen und Schmetterlinge blüht und Nahrung schenkt. Am 4. Mai 2019 folgte unsere zweite Aktion bei regenreichem Wetter auf Vogel-Entdeckunsreise durch den Wald. Wir treffen uns einmal im Monat und laden am 15.6.2019 zur nächsten Aktion ein."

Eigene Templates sind besser - REDAXO