ParkKobolde Pulsnitz

Mit einem Video über zornige Kobolde warben Pulsnitzer Kinder 2017 für ihre 48h-Aktion, bei der sie einen Stadtpark an der Schule wieder in Ordnung brachten. Beete und Mittelweg es Parks wurden dabei erneuert.

ParkKobolde 48h Aktion

Die Aktion wurde ebenfalls in einem Video "14 Kids in 48 Stunden für 2 Kobolde" dokumentiert und bekam den Sonderpreis der Jury und überregionale Anerkennung.

Es stellte sich nun die Frage, ob es bei dieser Einzelaktion bleiben oder ob man sich weiterhin um den Park kümmern sollte.
Das Votum der Kinder war eindeutig: natürlich wollen wir uns weiter um den Park kümmern! So wurde bei der Stadt Pulsnitz nach einer Pflegepatenschaft angefragt.
Seitdem haben die Kinder die regelmäßige Pflege des Parks in enger Zusammenarbeit mit dem Bauhof der Stadt übernommen.
Dieser stellte alte Bänke zur Verfügung. Die wurden aufgearbeitet und in einer Graffiti-Aktion bunt gestaltet.

Da wir ein Eingangsschild zum Park gestalten wollten, welches wir vom Landratsamt Bautzen geschenkt bekamen, veranstalteten wir eine Ideensammlung und kamen hierbei auf den Namen "ParkKobolde" - schließlich begann alles mit den zornigen Kobolden.
Kobolde sind Beschützer ihrer Wohnorte, die es auch verstehen allerlei Schabernack zu treiben.

Die Pulsnitzer ParkKobolde beschützen also den Park und haben Spaß daran.
Seitdem treffen wir uns regelmäßig 14tägig am Donnerstag und haben in 2017 noch einige Aktionen durchgeführt:

  • Wir haben an der Trashbusters H2O-Aktion der NAJU teilgenommen und den Lauf eines kleinen Flüsschens in Pulsnitz vom Müll befreit und das dokumentiert.
  • Aus Resten des gesammelten Mülls haben wir ein MüllMonster gebaut und für vier Wochen in unserem Park aufgestellt.
  • Im Pulsnitzer Ortsblatt haben wir um Pflanzenspenden für unseren Park geworben und haben am 19. Oktober einen Pflanznachmittag durchgeführt. An dem wurden über 500 Frühlingszwiebeln, 10 Beetpflanzen und 12 neue Sträucher gepflanzt.
  • Zu Halloween wurde unser Park für einen Abend zum Ort des Schreckens. Wir haben kräftig dekoriert und hielten auch für Gäste einen Imbiss aus Kürbiskuchen, Leichenfingern, Krötenschleim und anderen Leckereien bereit. Zahlreiche Pulsnitzer Kinder und Familien besuchten uns.
  • Mitte Dezember bauten wir an zentraler Stelle es Parks ein großes Futterhaus auf, welches uns gespendet wurde. Des Weiteren brachten wir auch noch eine Futterstelle für Eichhörnchen an.

Wir hatten uns von Anfang an an Aktionen der NAJU orientiert und wurden auf Anfrage von Vorstand und Jugendbildungsreferentin der NAJU Sachsen sehr kompetent beraten und betreut. So war es dann im November 2017 für uns nur folgerichtig, eine NAJU Kinder- und Jugendgruppe zu werden.

Wir, die NAJU-ParkKobolde Pulsnitz und ihre Familien haben uns auch für 2018 viel vorgenommen und verfolgen das Ziel weiter, unseren Park naturnäher, insekten- und vogelfreundlicher zu gestalten.

Durch eine extensive Rasenpflege und Neupflanzungen wird der Park wieder naturnah gestaltet und Artenreichtum gefördert. Gleichzeitig erforschen wir im Park lebende Tiere und Pflanzen und setzen uns mit kreativen Aktionen aktiv im Naturschutz ein.

Im Oktober 2017 waren wir sogar in der Zeitung.

 

Kontakt:

Für Anfragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.
Sendet uns einfach eine E-Mail an:
Tom Schurig
schurigtom@gmail.com

Eigene Templates sind besser - REDAXO